Erste vage Ideen der Stadt

Chemnitz „ist Schauplatz für den demographischen Wandel
und die Herausforderungen, sich zu entscheiden, wie man ihn gleichzeitig annimmt und ihm entgegentritt. Hier sind wir, manchmal zwangsläufig, Experimentierfeld.

Dieses Experimentierfeld generiert Geschichten. Geschichten über
Veränderung, über Identität: „Chemnitz–Karl-Marx-Stadt–Chemnitz“, über Generationenverständigung und über Nachhaltigkeit, also die Verantwortung der Älteren, jetzt die Mehrheit in der Stadtbevölkerung, für die Zukunft der jungen Generationen. Warum also nicht diese Geschichten zum Thema einer Bewerbung machen?“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.