Dresden macht gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Hauptthema

“Deshalb habe sich Dresden auch dazu entschieden, den Weg zum gesellschaftlichen Zusammenhalt als Hauptthema für die Bewerbung als Europas Kulturhauptstadt 2025 zu wählen.” – Spannendes und richtiges Thema, nur allein mit einem weiter so in Wirtschaft und Politik und dafür ein paar Straßenfesten für Demokratie werden wir unsere gesellschaftlichen Probleme nicht lösen. Ich empfehle zur Lektüre: Postkapitalismus.
Grundrisse einer kommenden Ökonomie. (Paul Mason).

“Keinem der hier behandelten Propheten des Postkapitalismus ist das gelungen [,eine Alternative schlüssig darzulegen, Anm.] […] Aber gibt es wirklich niemanden, der den von der Information heraufbeschworenen Zusammenbruch des Kapitalismus vorausgesehen hat? Was, wenn jemand vorausgesagt hätte, dass die Möglichkeit, Preise festzulegen, verloren geht, wenn Wissen kollektiv verteilt und auf Maschinen übertragen wird? Wir würden eine solche Person vermutlich als Visionär preisen. Und tatsächlich gibt es diese Person. Ihr Name ist Karl Marx.”

In diesem Sinne #KarlMarx2025

[09/2017] aktueller Stand der Bewerbung

Es gab länger kein Update. Daher also zum aktuellen Stand der Bewerbung von Chemnitz als Europäische Kulturhauptstadt 2025.

  • In den letzten Monaten und den verschiedensten Runden: Viele Diskussionen zu möglichen Themen der Bewerbung
  • Am 12.9. wird der Programmrat einen ersten Vorschlag zu inhaltlichen Schwerpunkten diskutieren
  • Wenn die wesentlichen Punkte stehen, müssen diese mit Leben, Vorschlägen, Ideen und Projekten gefüllt werden (wahrscheinlich beginnend zum Jahreswechsel 2017/2018)
  • Anfang 2019 erstes Finale: Denn in Q1/2019 wird der Stadtrat das Konzept nochmal bestätigen
  • Ende 2019 das zweite Finale: Das bid-book (unsere Bewerbung) muss bei der Jury eingereicht werden
  • Gibt es dann ein okay, haben wir nochmal ein wenig Zeit das Konzept besser zu machen; 2021 wird dann die Europäische Kulturhauptstadt 2025 aus den verbliebenen Bewerbern bestimmt

Konferenz der Konkurrenten

Europäische Kulturhauptstadt #Chemnitz2025. Dresden lädt ein zur Konferenz der Konkurrenten! Da sind wir dabei. Wer kommt mit?

Wann: Donnerstag, 21. September 19:30 – 22:00
Wo: Kulturpalast Dresden (Schloßstr. 2, 01067)

Programm

19.30 Uhr
Eröffnung der Konferenz der Konkurrenten durch den Oberbürgermeister Dirk Hilbert

19.40 Uhr
Warm up: Lernen aus den Erfahrungen der europäischen Kolleginnen und Kollegen, Vorträge (20 Bilder in 6 Minuten & 40 Sekunden)

Wie kann der Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ nachhaltig eine Stadt prägen und verändern? Das Beispiel Marseille-Provence 2013

Die positiven Wirkungen des Bewerbungsprozesses zur Europäischen Kulturhauptstadt auf eine ländliche Region am Beispiel der „Countryside Metropolis“ – Sønderborg 2017

Die politische Dimension des Bewerbungsprozesses zur Europäischen Kulturhauptstadt in einer europaskeptischen Region am Beispiel von „Kalamata Rising“ – Kalamata 2021

Waiting for Europe… Eine britische Europäische Kulturhauptstadt nach dem Brexit – ist das möglich? Erwartungen & Widersprüche

Mehr Infos:

dresden.de

Facebook

Industriebrachen nutzen

Jutes Treffen war das heute, das nächste Mal geht's dann mit den Themen Industriekultur und Industriebrachen und alten Gebäuden weiter, und der Frage, wie Chemnitz diese Flächen sinnvoll nutzen kann.

Posted by KarlMarx2025 on Donnerstag, 27. Juli 2017

In diesem Zusammenhang möcht ich auf folgende Veranstaltung hinweisen:

Kreative Räume statt verlassener Orte am 26. August 2017, 14 Uhr im Rahmen der Ibug.